Angebot

Das Betreute Einzelwohnen richtet sich an:

  • psychisch kranke Frauen aus allen Kulturen
  • psychisch kranke Frauen mit Kindern
  • Frauen, die aufgrund von (sexuellen) Gewalterfahrungen psychisch ‘erkrankt’ sind
  • Frauen mit Suchtproblemen wie Abhängigkeiten von Alkohol oder Medikamenten, die zusätzliche chronische Erkrankungen (psychisch oder körperlich) haben

Frauen, die illegale Drogen konsumieren, oder Frauen mit einer geistigen Behinderung, können wir leider nicht betreuen.

Wir bieten Ihnen
Die Betreuung findet in Form von persönlichen und telefonischen Kontakten, sowie Gruppenangeboten statt. Wir treffen uns in unserem Büro, bei Ihnen zu Hause, in der Klinik, oder an anderen Orten nach Absprache. Dabei bieten wir:

  • Beratung
    zum Umgang mit den Auswirkungen Ihrer psychischen oder Sucht-Erkrankung
  • Begleitung
    in allen lebenspraktischen Bereichen wie Behörden, Haushaltsführung, Gesundheitsversorgung, u.a.
  • Unterstützung
    beim Aufbau sozialer Kontakte, dem Finden und Erhalten eines Arbeitsplatzes, bei der Entwicklung einer Tagesstruktur
  • Spezielle Hilfen für Mütter
    Stärkung der Erziehungsfähigkeit, Vernetzung der Kooperationspartner Jugendhilfe, Bezirk Sozialarbeit, etc.
  • Krisenmanagement
    Erarbeitung von Frühwarnzeichen, Erstellen eines Krisenplans

Wir betreuen zum Teil auch in anderen Sprachen – bitte fragen Sie nach!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.