Fortbildungen 2017

      Das Fortbildungsprogramm 2017 ist da:

                “Aktuell, Vielfältig, Praxisnah”

Mit vielen neuen Seminaren für Fachfrauen – und zwei Seminare auch
für Fachmänner – aus sozialen Arbeitsfeldern. Hier der link zum Downloaden. Viel Spaß beim Lesen!

Die nächsten Seminar sind:

  • “Gewaltfreie Kommunikation” (nach M. Rosenberg) im Beruf und Alltag. Wertschätzend Konflikte lösen, Zeitmanagement und Entstressung – alles eine Frage der inneren Haltung.
    24. und 25. März, 29. April und 20. Mai2017, im FTZ in der Güllstraße 3, Referentin: Barbara Renner-Wiest, Kosten: 390 €.
  • “Sie sind die einzige, mit der ich…”. Mit (zu) starken Abhängigkeiten fachgerecht arbeiten.
    07. und 08. April, im FTZ in der Güllstraße 3, Referentin: Polina Hilsenbeck, Kosten: 250 €.
  • Desorganisationssyndrome – Wohnungsverwahrlosung, Messie Syndrom und Procastination.
    28. April, im FTZ in der Güllstraße 3, Referentin: Dr. med. Beate Gaupp,
    Kosten: 150 €.

Mehr Informationen zu dieser Fortbildung entnehmen  Sie bitte unserem Programm. Unser Anmeldeformular für die Fortbildungen finden Sie hier. Einfach das Formular ausfüllen und an fortbildung@ftz-muenchen.de mailen/ faxen (089/ 747370-39).
Falls Sie Fragen haben, rufen Sie uns an: Sabine Conrad, 089/ 74737037.

Wir bieten 2017 ein Seminar “Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten”, finanziell unterstützt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, als Inhouse Schulung auf Anfrage. Hier können Sie die Seminarkonzeption einsehen. Falls Sie sich für eine Inhouse Schulung interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an die Seminarleiterin Polina Hilsenbeck, 0170/ 1844762; fortbildung.leitung@ftz-muenchen.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.