Betreutes Einzelwohnen

Betreutes Einzelwohnen

Sie wollen Ihre Eigenständigkeit in allen Lebensbereichen erhalten oder zurückgewinnen, die aufgrund einer psychischen Erkrankung eingeschränkt ist? Wir unterstützen Sie durch Beratung und Begleitung und helfen Ihnen in lebenspraktischen Dingen sowie beim Aufbau eines tragfähigen sozialen Netzes. Unsere Angebote richten sich an psychisch kranke Frauen und Mütter aus allen Kulturen und mit Einwanderungshintergrund, an Frauen mit Suchterkrankungen oder zusätzlichen weiteren psychischen oder körperlichen Erkrankungen und an Frauen, die infolge von (sexuellen) Gewalterfahrungen psychisch erkrankt sind.

Beratung

Wir beraten Sie, wie Sie mit den Auswirkungen Ihrer psychischen oder Sucht-Erkrankung umgehen können und helfen Ihnen dabei, soziale Kontakte aufzubauen. Wir unterstützen Sie beim Finden und Erhalten eines Arbeitsplatzes oder der Entwicklung einer Tagesstruktur. Dabei greifen wir auf ein großes Netzwerk innerhalb Münchens zurück.

Betreuung & Begleitung

Die Betreuung findet in Form von persönlichen und telefonischen Kontakten sowie Gruppenangeboten statt. Wir treffen uns in unserem Büro, bei Ihnen zu Hause, in der Klinik oder an anderen Orten nach Absprache. Bei Bedarf begleiten wir Sie zu wichtigen Terminen wie z.B. Behörden oder ÄrtztInnen.
Wir unterstützen Sie bei Angelegenheiten wie Finanzen, Gesundheitsvorsorge, Behörden u.v.m. Gemeinsam strukturieren wir Ihre Haushaltsführung, bearbeiten Post, füllen Anträge aus, sichern Ihre ärztliche Versorgun etc.

Vorsorge bei Krisen

Gemeinsam besprechen wir Frühwarnzeichen und erstellen einen Krisenplan. Ziel ist es, das Aufkommen psychischer Krisen frühzeitig wahrzunehmen und dadurch entweder Klinikaufenthalte zu vermeiden oder aber gut vorzubereiten, so dass Ihre Bedürfnisse berücksichtige sind und ggf. Kinder nach Ihren Wünschen anderweitig versorgt werden.

 

Spezielle Hilfen für Mütter

Durch unsere langjährige Erfahrung haben wir für Frauen mit Kindern Konzepte zur Stärkung der Erziehungsfähigkeit erarbeitet und sind sehr gut mit den zuständigen Kooperationspartnern wie Jugendhilfe, Bezirkssozialarbeit etc. vernetzt.

Ablauf

Unterstützung durch das Betreute Einzelwohnen erhalten Sie so:

  • Sie melden sich schriftlich, telefonisch oder per E-Mail bei uns an
  • In einem persönlichen Gespräch finden wir heraus, ob das Betreute Einzelwohnen die passende Hilfe für Sie ist
  • Sie unterzeichnen den Betreuungsvertrag
  • Sie stellen mit unserer Hilfe einen Antrag auf Eingliederungshilfe nach § 57 SGB XII beim Bezirk Oberbayern
  • Sie benötigen einen Wohnsitz in München und einen ärztlichen Bericht mit einer psychiatrischen Diagnose nach ICD-10
Kontakt

FTZ – Betreutes Einzelwohnen
Goethestr. 21, 80336 München

Tel.: 089 411119-0
Fax: 089 411119-399
E-Mail: bew@ftz-muenchen.de

Telefonische Sprechzeiten

Mo, Di, Do, Fr:      10:00 – 12:00 Uhr
Mi:                          15:30 – 17:30 Uhr

Sie finden…

alles über uns und unser Angebot in unserem Flyer.

Sie erreichen uns…

gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle Hauptbahnhof oder Goetheplatz