Finanzierung

Finanzierung

Das FTZ finanziert sich durch den Bezirk Oberbayern, das Sozialreferat, das Referat für Gesundheit und Umwelt, sowie die Sozialämter der Landeshauptstadt München .Weitere wichtige Finanzierungsmittel sind Bußgelder, Spenden und Sachleistungen.

Die Finanzierung der Angebote des FTZ im Überblick

  • Bezirk Oberbayern
  • Landeshauptstadt München: Sozialreferat, Referat für Gesundheit und Umwelt,
  • Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
  • Sozialversicherungsträger (Deutscher Rentenversicherungsträger)
  • Krankenkassen
  • Sozialamt
  • Stiftungsgelder
  • Teilnehmerinnenbeiträge
  • Kursgebühren
  • Spenden
  • Bußgelder
  • Mitgliedsbeiträge

Das FTZ erreichte schon ein Jahr nach seiner Gründung eine Bezuschussung durch die Landeshauptstadt München. Bei der weiteren Entwicklung und Beantragung von neuen Angeboten und deren Finanzierung überzeugte die fachliche Begründung sowie die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringung. Diese fachliche und wirtschaftliche Güte bildet die Grundlage für die Anerkennung und Kooperationsbereitschaft der Zuschussgeber und Kostenträger und schuf die Basis für die Entwicklung von einer Initiative zu einem “mittelständischen Unternehmen”. Weitere wichtige Finanzierungsmittel waren und sind Bußgelder, Spenden und Sachleistungen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.