Infobörse aus aller Welt - das FTZ stellt sich vor

Infobörse aus aller Welt – das FTZ stellt sich vor

Infobörse für Frauen aus aller Welt – Einrichtungen stellen sich vor

Am Donnerstag, 25. Juni, findet von 10.30 bis 14.30 Uhr im Alten Rathaus die Infobörse für Frauen aus aller Welt statt. Frauen aus aller Welt sind eingeladen, sich hier über Einrichtungen, Angebote und Dienstleistungen zu informieren, die sie in München in Anspruch nehmen können oder in denen sie sich einbringen können. Der Eintritt ist frei.

Neu zugewanderte Frauen mit Migrationshintergrund stehen häufig vor besonderen Herausforderungen: Sie wollen und müssen Geld verdienen, sie möchten teilhaben an der Gesellschaft, in der sie leben. Sie möchten ihre Fähigkeiten einbringen und sie tragen oftmals die Hauptlast der Sorgearbeit in der Familie. Das Fehlen familiärer und geeigneter sozialer Strukturen, ein unsicherer Aufenthaltsstatus, Sprachprobleme, Schwierigkeiten bei der Anerkennung von Schul- und Ausbildungsabschlüssen sowie viele andere Hürden erschweren den Frauen aber die berufliche Eingliederung und die gesellschaftliche Teilhabe.

In München gibt es zahlreiche Einrichtungen und Initiativen verschiedener Träger, die Integration und den interkulturellen Austausch fördern. Die Angebote reichen von beruflicher Qualifizierung über Gesundheitsfürsorge bis hin zu Hilfe im Notfall.

Bei der Infobörse für Frauen aus aller Welt stellen sich 54 dieser Einrichtungen vor und bieten den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, sich direkt vor Ort zu informieren.

Infobörse aus aller Welt

Ort: Im alten Rathaus, Marienplatz 15, 80331 München

Termin: Donnerstag 25.06.2020, 10:30-14:30 Uhr

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.